Biologisch-dynamische Landwirtschaft

Das Anliegen der biologisch-dynamischen Landwirtschaft geht weit über die natur- und umweltschonende Produktion gesunder Nahrungsmittel hinaus.

Alle Nahrungsmittel werden durch die Pflanzen aus der am jeweiligen Ort wirksamen Kräfte-Dynamik der Erde und des geistigen Kosmos heraus gebildet und durch die Tiere umgewandelt. Die biologisch-dynamische Landwirtschaft will diese vielfältigen Beziehungen kultivieren und mit spezifischen Massnahmen fördern.

Die wichtigsten Elemente der biologisch-dynamischen Landwirtschaft sind einerseits die standort- und artgerechte Bewirtschaftung und Züchtung mit vielfältigen und subtil abgestimmten Fruchtfolgen, wodurch sich die Wachstums-, Fruchtbildungs- und Reifungsvorgänge in richtiger Weise entfalten können. Andererseits stehen Präparate aus Kiesel, Mist, spezifischen Heilpflanzen und tierischen Organen zur Förderung dieser Prozesse zu Verfügung. Die Zubereitung und die Anwendung dieser Präparate auf den Höfen selber ermöglicht den damit arbeitenden Menschen eine vertiefte Aufmerksamkeit und eigenverantwortliche Zuwendung zu den sonst kaum beachteten Lebensvorgängen in der Landwirtschaft und im Gesamtorganismus der Erde.

Aufmerksamkeit und Zuwendung bilden eine neuartige Zukunftsperspektive , nicht nur für die Landwirtschaft und die gesunde Erzeugung von Nahrungsmitteln, sondern ebenso für das Leben des Menschen selber.